Montag, 14 Oktober 2013 18:41

Saisonstart Junioren A

geschrieben von Klaus Burri

Für den Saisonauftakt reisten wir am vergangenen Sonntag nach Bäretswil. Nach der langen Sommerpause freute sich unser ambitioniertes Team auf die neue Herausforderung. Die Ausgangslage war klar, wollte man an die angestrebte Endrunde, mussten Siege her.

Im ersten Spiel trafen wir auf ein uns noch unbekanntes Team aus Weesen. Der Start verlief harzig, obwohl wir deutlich mehr Spielanteile hatten. Vorerst fanden wir kein Mittel den Gegner zu dominieren und Tore zu schiessen. Erinnerungen wurden wach vom letzten Saisonstart, als wir ähnlich spielten und schliesslich verloren. Dieses Szenario wollten wir unbedingt verhindern. Doch mit einem 2:1 Pausenstand konnten wir uns  nicht sicher fühlen. Nach der Pause ging ein Ruck durch die Mannschaft und der Ball lief besser durch unsere Reihe und der Gegner hatte zunehmend Mühe sich zu wehren. Jedoch schafften wir es auch diesmal nicht, uns entscheidend abzusetzen. Die Jungs aus Weesen, welche das Spiel vor allem zerstörten, konnten immer wieder Nadelstiche setzen und lauerten auf ihre Chance. Diese kam zum Schluss der Partie, doch wir konnten den knappen Vorsprung über die Zeit retten und gewannen schlussendlich verdient 5:4.

Der Trainer war nicht zufrieden und auch wir hatten uns mehr erhofft vom ersten Spiel. Eigentlich konnte das zweite Spiel nur besser werden.

Im zweiten Spielt erwartete uns die altbekannte Truppe aus Eschenbach. Dieses Duell gab es bereits die letzten zwei Jahre, jedoch oft mit dem besseren Ende für Eschenbach.  Die jeweiligen Spiele blieben als sehr intensiv und ausgeglichen in Erinnerung, so auch dieses Mal. Wir starteten druckvoll in die Partie und versuchten sofort den Gegner in die eigene Platzhälfte zurück zu drängen – mit Erfolg. In der ersten Halbzeit durften wir zwei Tore bejubeln und bekamen unsererseits keines. Nach dem Seitenwechsel erwarteten wir einen angriffigeren Gegner, doch anscheinend konnten die Eschenbacher die Abgänge der Leistungsträger der letzten Saison noch nicht kompensieren. Mal für Mal fanden ihre Schüsse den Weg in unser Tor nicht und wir kamen nie ernsthaft unter Druck. Mit einer konzentrierten Leistung konnten wir entscheidend auf 4:2 davonziehen. Das 5:2 ins leere Tor besiegelte schlussendlich die Niederlage unseres Gegners.

Im Gegensatz zum ersten Match, bekamen die Zuschauer im Zweiten schönes und spannendes Unihockey zu sehen. Glücklich und mit vier wichtigen Punkten im Gepäck kehrten wir nach Hause zurück. Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier am 3. November 2013 in Weesen.

Gelesen 4993 mal
© 2020 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila