SAVE THE DATE
Voranzeige

♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥

SAMSTAG
07. SEPTEMBER 2019

Vorbereitungs- & Plauschturnier

Junioren A/B | Junioren C/D | Plausch | Damen | Herren
Grosshalle Tösstal
Turbenthal

Details

Letzte Spiele

Vereinsranking

Co-Sponsor

Co-Sponsor

Nachwuchssponsorin

Nachwuchssponsorin

SAVE THE DATE
Voranzeige

♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥ • ♥

SAMSTAG
07. SEPTEMBER 2019

Vorbereitungs- & Plauschturnier

Junioren A/B | Junioren C/D | Plausch | Damen | Herren
Grosshalle Tösstal
Turbenthal

Details

Facebook News

Montag, 27 Mai 2019 20:41

Vereinsüberblick

geschrieben von

Saisonrückblick 2018/2019 UH Tösstal

Erst gerade angefangen, schon ist sie wieder zu Ende, die Unihockeysaison 18/19. Unser Verein kann auf eine vielseitige und gute Saison zurückblicken. Als Highlight ist sicher der Gruppensieg der E-Junioren zu erwähnen. Hier die Rückblicke der Trainer:

F-Junioren

Es war eine tolle Saison. Wir Trainer konnten die Fortschritte jedes Einzelnen feststellen und allen ein grosses Kompliment machen. Dank den F Junioren Kids Days, welche der Kindersport Thurgau organisierte, durften unsere Kids auch schon einige Matcherfahrungen sammeln.  Wir konnten uns an den Turnieren jeweils gut positionieren.

E-Junioren

Nach zwei Niederlangen anfangs Saison drehte sich das Blatt abrupt. Die weiteren Spiele wurden bis auf ein Unentschieden alle gewonnen, so ging es beim letzten Turnier um die Verteidigung des 1. Platzes. Die Kids wollten als erste E-Juniorenmannschaft von UH Tösstal den Gruppensieg holen. Dieser Wille war auch auf dem Spielfeld spürbar, die Kids gaben alles und konnten zum Saisonabschluss nochmals drei Siege verbuchen und sich nach 15 Siegen und 92 erzielten Toren stolz die verdienten goldenen Medaillen umhängen lassen. Nun verabschiedet sich ein Grossteil der Besetzung zu den D-Junioren. In Erinnerung bleibt die tolle Stimmung, die grossen Fortschritte und natürlich die unglaubliche Unterstützung der Eltern und Freunde!

D-Junioren

Die Saison startete nicht schlecht jedoch sammelten sich nur träge Punkte auf dem Mannschaftskonto. Nach etlichen Niederlagen und einigen Unentschieden erspielte sich die Mannschaft am letzten Turniertag doch noch einen erlösenden und viel umjubelten Sieg. Die Saison wurde mit total 6 Punkten auf dem 9. Platz beendet.

C-Junioren

Was in der Vorrunde noch nicht so richtig klappen wollte, wurde dann in der Rückrunde zur Gewohnheit. So zum Beispiel Jubeln nach dem Match. Bis auf ein Spiel haben die C-Junioren in der Rückrunde sämtliche Spiele für sich entscheiden können und beendeten die Saison mit 18 Punkten als Gruppensechster. Als Mannschaft wie auch als Einzelspieler sind die Junioren in dieser Saison stark gereift und wurden für Ihren Lernwillen und Siegeshunger belohnt. Bravo!

B-Junioren

Für alle Beteiligten war es eine neue Situation und jeder musste sich zuerst etwas anklimatisieren, was allerdings sehr gut geklappt hat. Die Jugendlichen gaben in den Trainings vollen Einsatz, der Spass ging dabei aber auch nie vergessen und es gab zwischendurch auch lockere/lustige Trainings. Verbesserungspotential gibt es vor allem bei der Umsetzung vom Gesagten in die Tat und vom Training in die Meisterschaft. Für diese erste Saison als Trainer bin ich mit meinem Team, welches sich im Mittelfeld auf dem 5. Rang platzierte, sehr zu frieden.

Herren II

Es war eine schwierige Saison für das junge Herren II. Das Team hat sich für die erste Saison in der 5. Liga viel vorgenommen, musste allerdings viel Lehrgeld bezahlen. Sie konnten zwar fast immer mithalten, zogen aber meist den Kürzeren, was den 9. Rang mit 10 erreichten Punkten auch wiederspiegelt. Im Sommer will sich das Team nun besser vorbereiten, um nächste Saison auch oben mitspielen zu können.

Herren I

Den Herren I ist ein fulminanter Start in die Saison geglückt, dies obschon Spieler in der Rekrutenschule oder im Langzeiturlaub waren. Die Absenzen wurden vor Saisonhälfte bemerkbar. Mit einem dezimierten Team sind die Trainingseinheiten schwierig zu gestalten und an den Turnieren wurde regelmässig ein Leistungseinbruch bemerkbar. Mit den Rückkehrern und einem Neuzugang wurde die Intensität der Trainings besser und die Resultate wieder zufriedenstellender. Mit dem 5. Rang in der 3. Liga ist die Mannschaft zufrieden.

 

Damen

Nach dem gelungenen Aufstieg in die 2. Liga galt es, sich an die neue Herausforderung, den Ligaerhalt, heranzuwagen. Das Team startete gut in die neue Saison, der erste Turniertag gab Zuversicht, dass sich die Mannschaft auch in dieser Liga behaupten kann. Die Saison verlief äusserst spannend, da die Leistung der meisten Teams ziemlich ausgeglichen war, lediglich zwei Mannschaften konnten sich ein wenig an der Spitze «absetzen». Mit einer Bilanz von acht Siegen, ebenso vielen Niederlagen und zwei unentschiedenen Spielen konnte sich das Damenteam am letzten Turnier den 4. Tabellenrang sichern.

 

Der Blick voraus:

Per 08. April 2019 hat der Mannschaftswechsel stattgefunden. Bei den oberen Mannschaften gab es keine grossen Knackpunkte. Aufgrund der hohen Anzahl Kinder im D-Juniorenaltern haben wir uns entschlossen, zwei Temas zu bilden. Auch bei den E-Junioren können wir uns über eine grosse Anzahl Kinder freuen. Bei unseren Kleinsten, den F-Junioren, hat es mittlerweile auch wieder kräftig Unterstützung gegeben. Wir hoffen natürlich, dass die Begeisterung für das Unihockey bei den Kindern noch lange tief verankert bleibt und wir unseren Nachwuchs im Verein behalten könne. Zu sehen, wie der Verein sich von Saison zu Saison vergrössert ist einfach unglaublich. Auch mit der Plauschmannschaft, hat sich eine kleine Lücke in unserem Verein geschlossen.

 Auch an geselligen Anlässen mangelt es nicht. Nach der Saison reisste eine Gruppe von 13 Personen nach Davos ins Skiweekend, den Superfinal besuchten wir mit rund 30 Vereinsmitgliedern. Am 31.04.2019 wurden die Funktionäre ins Mädy’s gnuss Lädeli eingeladen, um Ihre Arbeit für den Verein mit einem leckeren und reichhaltigen Nachtessen zu würdigen. Am «Tag der Arbeit» hat unser alljährliches Clubturnier stattgefunden. Am Vormittag trafen sich rund 60 Teilnehmer, bestehend aus den F-/E- und D-Junioren und deren Eltern, welche sich bei einem Postenlauf und einem anschliessenden Unihockeyturnier massen. Am Nachmittag traten Mannschaften gemischt aus B-Junioren, Herren und Damen gegeneinander an. Auch die Partner der Vereinsmitglieder durften ihr Können unter Beweis stellen. Als definitiver Saisonabschluss fand am 19.05.2019 dann noch der bereits traditionelle Saisonabschluss-Brunch im Brauhaus Winterthur statt. Als offizieller Jahresabschluss wird am 14.06.2019 noch unsere Generalversammlung abgehalten. Man sieht, es wird mit uns sicher nie langweilig.

Nun sind wir in der Cup-Zeit angekommen. Die Herren verloren Ihr Spiel am 09.05.2019 leider knapp mit 13:12 und sind somit bereits aus dem Cup ausgeschieden. Die Damen haben in der ersten Runde ein Freilos, wann sie zum Einsatz kommen ist noch nicht klar.

Am 07.09.2019 steht dann unser Vorbereitungs- und Plauschturnier auf dem Programm, welches dieses Jahr in einem ganz neuen Licht daherkommt. Es würde uns sehr freuen, wenn wir genügend Anmeldungen erhalten, damit das Turnier auch durchgeführt werden kann. Anmeldeschluss ist der 15. Juli, Infos und Anmeldung sind auf der Homepage aufgeschaltet.

Nun Bedanke ich mich im Namen von Unihockey Tösstal bei allen Funktionären, Eltern, Gönnern und Sponsoren, die unseren Verein auch in der letzten Saison tatkräftig unterstütz haben und wir freuen uns natürlich auch auf die Unterstützung in der Zukunft. Den Organisatoren und Organisatorinnen sowie den weiteren Helfern und Helferinnen der zahlreichen Anlässe gebührt ebenfalls ein grosser Dank, ohne diese würde der Vereinsbetrieb nicht funktionieren. Im Sommer laufen nun für Gross und Klein die Vorbereitungen für die neue Saison, wozu ich allen viel Erfolg und Durchhaltewillen wünsche, damit im Herbst die Energietanks voll sind und voller Motivation in die neue Saison gestartet werden kann.

 

 

Sonntag, 14 April 2019 19:28

Gruppensieg Junioren E

geschrieben von

Mit viel Kampf zum grossen Erfolg

Ein letztes Mal besammelt sich die ganze Bande an diesem Sonntag wie gewohnt vor dem Volg in Wila. Man merkt bereits bei der Begrüssung, dass jeder einzelne Spieler bis in die Zehenspitzen motiviert ist, denn heute haben wir die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben. Wir wollen als erstes E-Junioren Team in der Vereinsgeschichte den Gruppensieg holen! Da wir uns bereits ein kleines Polster auf unsere Verfolger aus Winterthur erspielt hatten, würden uns zwei Siege aus drei Spielen zum Titel reichen.

Als wir dann in Rüti ankommen, ist die Stimmung super, dennoch sind alle beim Einwärmen konzentriert bei der Sache. So geht es nach einer kurzen Teamsitzung und einem ohrenbetäubenden Schlachtruf endlich los! Die Tösstaler spielen in diesem ersten Spiel gegen UHCevi Gossau gross auf und gewinnen dieses mit 7:3(!)

Nun gilt es, noch den letzten Schritt in Richtung Gruppensieg zu machen. Unbedingt wollen wir diesen Match gegen Wetzikon gewinnen um vorzeitig den Pokal ins Tösstal holen. Es wird dann jedoch ein zähes, umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Doch dann, auf einmal, erlöst uns Flavio Bühler mit dem 1:0 und doppelt sogleich mit dem 2:0 nach. Nun ist der Sieg zum Greifen nah und der Ball fliegt noch einmal nach vorne…. Direkt vor den Stock von…? Natürlich von Flavio, der auch diesen Ball wunderbar in die Maschen haut und mit seinem Hattrick für die Vorentscheidung sorgt. Unglaublich! Das Spiel endet am Schluss 4:0.

Die Erleichterung ist enorm, auch für uns Trainer. Nachdem wir im letzten Spiel dann auch noch einen 3:0 Rückstand aufholen, und mit 6:4 gewinnen, können sich die Jungs definitiv feiern und sich die goldenen Medaillen umhängen lassen. Nach 15 Siegen am Stück und mehr als 92 geschossenen Toren verabschiedet sich nun der Grossteil der Jungs zu den D-Junioren. In Erinnerung bleibt die tolle Stimmung, die grossen Fortschritte, die jeder Einzelne gemacht hat und natürlich die unglaubliche Unterstützung von Eltern und Freunden!

 

Donnerstag, 21 Februar 2019 18:16

Heimturnier Junioren B

geschrieben von

UH Tösstal gegen Uhwieser Rotäugli

Das erste Spiel begann Schlag auf Schlag, schon in der ersten Minute zappelte der Ball im Tor der Gegner. Doch die Freude über die schnelle Führung währte für die Tösstaler nur kurz da schon wenige Augenblicke später die Rotäugli ausglichen.
Danach beruhigte sich das Spiel wieder etwas und beide Mannschaften versuchten sich Torchancen herauszuspielen. Obwohl die Tösstaler einige gute Möglichkeiten hatten, die Führung wieder zu übernehmen, waren es am Ende die Gäste, welche durch gutes Zusammenspiel das Tor machten. Danach liessen die Uhwieser Rotäugli nicht locker und übten viel Druck auf die Jungs aus dem Tösstal aus, wodurch die Gäste auch mit einem 6 zu 4 in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit schlug sich der Gastgeber tapfer und konnte den Rückstand kurzeitig verkürzen, am Ende reichte es dann leider doch nicht für ein Unentschieden und so mussten sich die Tösstalerjungs 8 zu 6 geschlagen geben.

UH Tösstal gegen UHC Wildpigs

Das zweite Spiel des Tages für den UH Tösstal wurde gegen die Wildpigs aus dem Wyland bestritten. Das Spiel startete und beide Teams tasteten sich zuerst ab. Es waren die Gäste die ziemlich schnell begannen Chancen herauszuspielen, was am Ende auch mit Toren belohnt wurde. Das Heimteam versuchte alles, um die Angriffe der Wildpigs zu unterbinden, was aber alles andere als leicht war. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 4 zu 2. Frisch aus der Pause und mit neuem Mut begann der UH Tösstal nun die Zügel in die Hand zu nehmen und versuchte mit vielen guten Möglichkeiten sich wieder zurück zu kämpfen. Durch ein paar schnelle Tore stand es zwischenzeitlich sogar Unentschieden zwischen den beiden Teams. Am Ende fehlte jedoch die Kraft und teilweise auch ein wenig das Glück auf Seiten der Tösstaler, daher verloren Sie auch das zweite Spiel mit einem Endresultat von 11 zu 6.

Es spielten: Nils Geisthardt, Pascal Wittwer, Matthias Müller, Lukas Kreienbühl, Severin Benz, Andrin Lang, Nando Fischer, Jovin Lang, Raul Couce, Liano Molinari

Trainer: Alan Schiesser, Thomas Fischer, Siro Fischer

 

 

Mittwoch, 30 Januar 2019 21:51

Heimturnier Damen

geschrieben von

Bericht Heimturnier Damen 27.1.19

Nach der letztjährigen Aufstiegssaison ging es in dieser Saison in der zweiten Liga ran. Gut die Hälfte der Saison war bereits geschafft und die Damen befanden sich im oberen Tabellenmittelfeld. In Reichweite wäre mit zwei Siegen eine Top-3 Platzierung.

Im ersten Spiel ging es gegen den UHC Tägerwilen. Das Spiel startete intensiv und bereits früh gab es eine Strafe für die Gäste aus Tägerwilen. Die Überzahl konnte nicht genutzt werden. Das Spiel ging intensiv weiter, doch dauerte es sieben Minuten bis zum ersten Torerfolg. Tägerwilen übernahm die Führung und baute diese kurz darauf auf 2:0 aus. Tösstals Antwort lies nicht lange auf sich warten und das Resultat war jetzt 1:2. Das bisher umkämpfte Spiel kippte nun auf die Seite der Tägerwilerinnen. Sie erhöhten noch vor der Pause auf 1:5. Nach der Pause fanden die Tösstalerinnen wieder besser ins Spiel. Obwohl die Gegner noch einmal erhöhten, kämpfte sich die Heimmannschaft auf 4:6 zurück. Die Schlussphase brach an und Tösstal versuchte mit vier Feldspielerinnen den Anschlusstreffer zu erreichen. Dies wollte nicht mehr gelingen, Tägerwilen schoss noch ein Tor und das erste Spiel endete mit 4:7.

In der Pause ging es nun darum diese Niederlage hinter sich zu lassen, denn der nächste Gegner war niemand geringeres als die Tabellenersten. Gegen Winterthur United II legten die Tösstalerinnen einen besseren Start hin als im ersten Spiel. Noch keine Minute gespielt und nach einem platzierten Schuss stand es 1:0 für Tösstal. Winterthur antwortete prompt und direkt nach dem Anspiel glichen Sie aus. Nach dieser Anfangsphase konnte man ein spannendes Spiel erwarten und die beiden Teams enttäuschten die zahlreichen Fans nicht. Wenige Minuten nach diesem packendem Startfeuerwerk konnte Tösstal nach einem schönen Pass wieder die Führung übernehmen. Winterthur glich erneut aus. Zwischenstand vor der Pause 2:2. Die Halbzeitansprache des Tösstaler Trainerduos musste etwas Motivierendes an sich gehabt haben, denn noch in der ersten Minute waren die Tösstalerinnen gleich zweimal erfolgreich. Der Knopf hatte sich nun gelöst, die Tösstalerinnen wirkten wie befreit. Ein erneuter Doppelschlag. Ein etwas glücklicher Stolperball und ein Traumschuss von der Mittellinie sorgten für das Zwischenresultat von 6:2. Winterthur nahm nun ein Torhüterinnen-Wechsel vor. Dies bremste den Höhenflug von Tösstal und Winterthur kam wieder besser ins Spiel. Die Winterthurerinnen waren darauf noch einmal erfolgreich. Eine spannende Schlussphase war zu erwarten. Dreieinhalb-Minuten vor Schluss kamen die Winterthurerinnen nach einem unglücklichen Eigentor nochmals auf zwei Tore ran. Drei Minuten vor Schluss nahmen die Winterthurerinnen Ihre Torhüterinnen raus. Die Tösstalerinnen aber verteidigten gut und auch die Torhüterin liess kein Ball mehr passieren. Kurz vor Schluss konnten die Tösstalerinnen nach einem Freistoss ins leere Tor zum Endresultat von 7:4 erhöhen. Nach dieser herausragenden Leistung wurden die Tösstalerinnen vom Publikum ordentlich gefeiert und zufrieden können Sie jetzt in die Schlussphase der Saison starten.

Für Tösstal im Einsatz:

Trainer: Nicole Dudli, Flavio Perucchi

Spielerinnen: Rahel Binder, Thirza Früh, Sybille Hangartner, Linda König, Nadine Meier, Cécile Müller, Jamie Müller, Julia Nock, Jasmin Tanner, Ivana Früh

 

Sonntag, 20 Januar 2019 16:52

Heimturnier Junioren E

geschrieben von

Heimturnier E-Junioren 19. Januar 2019

An einem sonnigen Samstag im noch jungen 2019 fand in der Grosshalle in Turbenthal das Heimturnier der E-Junioren des Unihockey Tösstal statt. Die Fragen vor dem Spiel? Können die Tösstaler Ihre Tabellenführung wahren oder bricht Ihre Serie von sechs ungeschlagenen Spielen?

Voller Elan und mit guter Laune standen nicht nur die Tösstaler sondern auch viele Fans bereits früh in der Halle. Bei den E-Junioren werden jeweils 24 Minuten ohne Pause gespielt und auch nach Toren geht es direkt weiter. Im ersten Spiel des Tages ging es gegen die Züri Oberland Pumas IV. Die Tösstaler machten zu Beginn einen wacheren Eindruck und gingen nach einem schönen Pass von Silas Tobler durch den Schuss von Robin Mathis in Führung. Danach folgte eine Druckphase der Pumas. Die Tösstaler kamen kaum in Ballbesitz, doch dank mehreren Glanzparaden des Torhüters Joe Müller blieb das Tor der Tösstaler sauber. Die Durststrecke endete nach 14 Minuten und Simon Schmid konnte gleich mit einem Doppelpack zuschlagen. Die Pumas reagierten prompt und so kam es zum Zwischenstand von 3:1 für die Tösstaler. Das Spiel ging in die Schlussphase, in welcher Simon Schmid nochmals sein Können zeigte und mit einem «Buebetrickli» sein drittes Tor des Spieles erzielte. Auch die Pumas waren nochmals erfolgreich und so endete dieses Spiel mit einem 4:2 Sieg für die Tösstaler.

Eine Pause gab es für die Tösstaler nicht, denn es ging direkt weiter mit dem nächsten Spiel gegen den UHC Eschenbach II. Wie sich später herausstellte waren diese Spiele direkt nacheinander kein Nachteil, denn die Tösstaler blieben heiss und nach einem Blitzstart stand es nach sieben Minuten bereits 3:0 für die Gastgeber. Die Tore schossen Simon Schmid (2x) und Alexander Dufner. Auch im weiteren Spielverlauf konnten die Gegner keine Antwort auf die Tösstaler Offensive finden und die Tösstaler schossen munter weiter Tore. Jonas Tabord und Alexander Dufner (2x) erhöhten auf 6:0. Nach zwanzig Minuten Spielzeit schossen sich nun auch die Gegner aus Eschenbach auf die Anzeigetafel. In der Schlussphase des Spiels fiel ein Tor nach dem anderen und es kam zum Schlusstand von 8:3 für Tösstal. Die weiteren Tore erzielten Robin Mathis und Max Schneider.

Aller guten Dinge sind drei und so traten die Tösstaler nun zum dritten Spiel des Tages an. Der Gegner hiess UHCevi Gossau, die Stimmung in der Halle war gut und beide Teams motiviert. Die beiden Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und so gab es nach sechs Minuten bereits sechs Tore! Fair aufgeteilt stand es nun also 3:3. In die Torschützenliste konnte sich Simon Schmid und Joe Müller eintragen. Joe Müller hütete in den ersten beiden Spielen das Tor und nun war es Zeit für Alexander Dufner die Bälle vom Netz fernzuhalten. Die Spannung war fast schon zu spüren und dieses intensive Spiel ging packend weiter. Joe Müller konnte nach einem wunderschönen Dribbling die Führung ausbauen und Simon Schmid doppelte nach. Wer nun denkt, dass die Gossauer schon geschlagen waren liegt falsch, den sechs Minuten vor Schluss verkürzten Sie auf 5:4. Es folgten fünf weitere spannende Minuten bis Nils Heilmeier kurz vor Schluss mit einem «Buebetrickli» die Erlösung brachte. Tösstal siegte 6:4 und die Tabellenspitze konnte verteidigt werden. Herausragend am heutigen Spieltag war vor allem die Teamleistung und auch der Zusammenhalt in diesem jungen Team. Nun werden noch sechs weitere Spiele folgen und wenn auch diese gewonnen werden können, werden die E-Junioren des UHC Tösstal die Saison auf dem ersten Platz beenden. Viel Glück!

Für Tösstal im Einsatz:

Trainer: Remo Mathis, Yannick Nüssli

Spieler: Jan Wattinger, Simon Schmid, Jan-Mika Barbagallo, Robin Mathis, Silas Tobler, Tristan Ammann, Flavio Bühler, Jonas Tabord, Max Schneider, Nils Heilmeier, Alexander Dufner, Liam Fahrni, Joe Müller, Tanja Wattinger

 

 

 

Dienstag, 15 Januar 2019 21:24

zu Gast @ HCR

geschrieben von

zu Gast @ HCR

Am Sonntagnachmittag, 13.01.2019 war Unihockey Tösstal beim NLA-Club HC Rychenberg Winterthur zu Gast. Bereits Anfang September 2018 haben wir vom HCR eine Einladung erhalten, als Einlaufkids in den Kategorien D, E und F-Junioren mitmachen zu dürfen. Wir mussten nicht lange überlegen und haben die Einladung dankend angenommen.

Am 13. Januar 2019 war es dann endlich soweit. An diesem Sonntagnachmittag empfing der HC Rychenberg den UHC Waldkirch-St. Gallen. Unsere Junioren vom Unihockey Tösstal hatten die Gelegenheit, mit den NLA-Kracks einzulaufen und in den Drittelspausen gegen einen zweiten Einlaufkids-Klub, dem UHC Zuzwil Wuppenau, „Mätschlen“ zu dürfen.

23 UHT-Einlaufkids und rund 50 Begleiter, trafen sich in der Eingangshalle der neuen AXA-Arena in Winterthur. Mats, der Sportchef der HCR-Junioren hiess uns herzlich Willkommen und führte uns zum reservierten Zuschauer-Sektor. Die Kinder waren schon sehr aufgeregt und konnten es kaum erwarten, die UHT-Dresse anzuziehen. Unter der Zuschauertribüne befand sich unsere Garderobe. In den Durchgängen trafen wir bereits auf die ersten NLA-Spieler vom HCR und WaSa, die ihre Garderoben unmittelbar neben unserer hatten.

Umgezogen standen unsere Junioren in den Gängen der AXA-Arena bereit und warteten gespannt auf die HCR-Spieler. Zuerst wurden wir vom HCR-Maskottchen begrüsst und kurz darauf von den NLA-Spieler. Die Kinder waren begeistert und kaum mehr zu halten. Der Speaker kündigte die Begegnung an und kurz darauf durften wir die grossartige Arena, Hand in Hand mit unseren Vorbildern, betreten. Über 1000 Zuschauer bejubelten ihre Spieler und unsere Einlaufkids – ein unvergesslicher Moment!

Wie geplant durften wir in den Drittelspausen gegen den UHC Zuzwil Wuppenau unser Können zeigen. Obwohl Zuzwil mit einigen C-Junioren angereist war und eine B-Juniorin im Tor stand, haben sich unsere Junioren hervorragend geschlagen! Eine 2:0 Führung für Zuzwil Wuppenau hat Robin mit einem herrlichen Doppelschlag innert drei Minuten wieder ausgeglichen. Das Endresultat der ersten Pause lautete unentschieden 2:2. In der zweiten Drittelspause kämpfte Tösstal wieder beherzt und jeder gab sein Bestes. Ein 1:0 Rückstand glich Timon mit einem wunderschönen Weitschuss aus, der zum 1:1 Endresultat führte.

Beim HCR verlief die Begegnung gegen WaSa am Anfang sehr harzig. Ein entschlossenes Schlussdrittel führte dann aber doch noch zum verdienten und sehr wichtigen 7:4 Heimsieg.

@Mats: Im Namen vom Unihockey Tösstal bedanken wir uns nochmals recht herzlich für den unvergesslichen Event beim HCR!!!

Unihockey Tösstal

Remo Mathis und Yannick Nüssli

mit Junioren und Gästen

Dienstag, 15 Januar 2019 21:05

Heimturnier Herren I

geschrieben von

Bericht Herren 3. Liga Heimturnier:

 

Unihockey Tösstal – Unihockey Limmattal III   6:1

Am 13. Januar 2019 bestritt die 3. Liga Herrenmannschaft ihr erstes Spiel der diesjährigen Heimrunde. Mit einer rund 10-minütigen Verspätung ertönte der Startpfiff in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten führte das Heimteam mit 2:0. Ein furioser Start welcher durch den Anschlusstreffer zum 2:1 leicht gebremst wurde. Dennoch kontrollierte Tösstal das Spiel stets und liess nur sehr wenig Chancen zu. Nach zwei weiteren schön herausgespielten Toren ging das Heimteam mit einer komfortablen 4:1 Führung in die Pause. Auch nach der Pause vermochte Tösstal die Kontrolle über das Spiel zu behalten, nicht mehr so dominant wie in der ersten Hälfte aber dies war auch nicht nötig. Denn nach zwei platzierten Weitschüssen zum 6:1 waren die Gegner nicht mehr im Stande zu reagieren. So endete ein unterhaltsames Spiel mit 6:1 für den UH Tösstal.

 

Unihockey Tösstal – Baboons Hedingen   2:7

Der Start ins zweite Spiel verlief ganz anders als erwünscht. Nach 25 Spielsekunden kassierte das Heimteam die erste Strafe, und lag nach drei Minuten bereits 0:2 hinten. Es gelang keine Reaktion auf den Doppelschlag, noch schlimmer, Tösstal lag nach 10 Minuten bereits mit 0:4 hinten. Dies war für den Trainer genug worauf er im Time-Out den Spielern Dampf machte und sie motivierte. Dieses zeigte Wirkung und tatsächlich gelang Tösstal kurz vor der Pause mit einer schönen Freistossvariante der Anschlusstreffer. Nach der Pause wurde das Spiel ruppiger und so kassierte Tösstal eine Strafe welche prompt mit einem Tor bestraft wurde. Mit einem weiteren Tor in Überzahl und einem Penalty-Tor sorgten die Gäste aus Hedingen für klare Verhältnisse. Sie waren heute schlicht zu stark und effizient. Mit dem 2:7 Endstand endete dieses Spiel, und die Mannschaft bedankte sich für die erhaltene Unterstützung.

 

Für Tösstal im Einsatz waren:

Marcel Bieri, Beat Furrer, Andreas Spörri, Daniel Spörri, Alan Schiesser, Florian Gantenbein, Arno Stauffer, Nico Desait, Fabien Schenk, Niklaus Burri und Simon Mötteli

 

Dienstag, 15 Januar 2019 19:56

Heimturnier Junioren D

geschrieben von

Bericht D-Junioren Heimturnier

 

Unihockey Tösstal – Bassersdorf Nürensdorf II   5:5

Die D-Junioren von UH Tösstal unter der Leitung von Trainer Rolf Güntensperger bestritten am 12. Januar 2019 ihre beiden Heimspiele der Saison 18/19. Voller Vorfreude und mit der lautstarken Unterstützung der Eltern, Verwandten und Bekannten startete das erste Spiel gegen Bassersdorf. Die Spieler liessen sich von der positiven Energie anstecken und sorgten mit zwei platzierten Schüssen für eine 2:0 Führung. Nicht lange dauerte es bis Bassersdorf besser ins Spiel fand und den Anschlusstreffer erzielte. Doch Tösstal liess sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, und ging mit 3:1 in Führung. Nun wurde Bassersdorf stärker, glich aus und alles war wieder offen. Doch es war die Heimmannschaft die wieder die Führung erlangte, und als sie nachdoppelten war der Sieg schon fast in trockenen Tüchern. Doch in einer umkämpften Schlussphase gelang es den Gästen doch tatsächlich noch auszugleichen. So endete das erste Spiel mit einem 5:5 Unentschieden.

 

Unihockey Tösstal – UHC Winterthur United II   2:8

Auch beim zweiten Spiel gegen den Tabellen-Fünften UHC Winterthur United II durften die Junioren auf zahlreiche Unterstützung zählen. Doch sie starteten schlecht in die Partie und sahen sich schnell mit einem Rückstand konfrontiert. Anstatt mitzuspielen waren sie meist nur Zuschauer vom schnellen und sehenswerten Kombinationsspiel der Gäste. Dennoch gelang der Anschlusstreffer welcher Hoffnung zurückbrachte. Hoffnung, welche nur von kurzer Dauer war, denn Winterthur spielte munter weiter und baute die Führung kontinuierlich aus. So stand es zwischenzeitlich 8:1 für die Gäste. Dass der Rückstand nicht grösser war, verdanken die Junioren ihrem Goalie der sich mit einigen Paraden auszeichnen konnte. Dennoch war Winterthur heute einfach zu stark, und dem Gastgeber immer einen Schritt voraus. Der Treffer zum 2:8 war nur noch Resultatkosmetik, wurde dennoch lautstark gefeiert. Mit diesem Spielstand endete eine einseitige Partie zugunsten von Winterthur United.

 

Für Tösstal im Einsatz waren:

Yves Baumann, Lian Bieri, Marc Bosshard, Adrian Burkhard, Elio Fischer, Ronny Furrer, Joel Jehle, Manuel Kistner, Remo Müller, Nicolas Riklin, Nathan Waldvogel, Ramona Wälle und Tanja Wattinger

 

 

Donnerstag, 13 Dezember 2018 17:07

Heimturnier Herren II

geschrieben von

Bericht Heimturnier Herren II:

In einer gut gefüllten Halle haben sich die Spieler der zweiten Herrenmannschaft des UH Tösstal im ersten Spiel mit dem UHC Elgg III gemessen. Die ganze Mannschaft war heiß auf diese Heimrunde, schließlich ist die Heimrunde jedes Jahr ein Highlight für jeden Beteiligten. Mit einer kleinen Verspätung von 5 Minuten pfiff der Schiedsrichter das Spiel an. Die Anfangsminuten waren eher ein zähes Ringen anstatt hochstehendes Unihockey. Erst nach gut 10 Spielminuten ging Tösstal mit einem platzierten Schuss in Führung. Eine Führung, welche nicht lange andauerte denn wie so oft war es ein Freistoß, der zu einem Gegentor führte. Mit diesem Spielstand (2:2) ging es auch in die Pause. Für beide Mannschaften war noch alles drin, es war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen zappelte der Ball schon im Netz, wieder ging Tösstal in Führung. Dieses Mal nach einem Fehlpass des gegnerischen Verteidigers. Doch auch diese Führung war nur von kurzer Dauer denn ein erneuter Fehler in der Mauer der Heimmannschaft brachte den Ausgleich für Elgg. Nun war Elgg stärker und erarbeitete sich gute Chancen, welche nur durch die Torumrandung und einer starken Torwartleistung verhindert werden konnten. Entgegen dem Spielverlauf ging Tösstal zum dritten Mal in Führung und wurde frenetisch gefeiert. Doch leider kam es wie es kommen musste; Elgg glich erneut aus, auch wenn der Entscheid sehr fragwürdig war, da der Stürmer im Torraum stand. Der Ausgleich ging aber völlig in Ordnung. In den letzten Minuten wollten beide Teams den Siegestreffer, er gelang jedoch keinem. Das Spiel endet mit 3:3 in einem gerechten Unentschieden. Allerdings verpasst Tösstal die Möglichkeit mit einem Sieg an Elgg vorbeizuziehen.

Der zweite Match wurde zu einem spannenden Duell zwischen Tösstal und den Black Barons Wil II. Der UH Tösstal ging schnell mit 3:0 in Führung. Mit sehenswerten Kombinationen und platzierten Schüssen haben sie sich diese Führung redlich verdient. Doch, anstatt diese komfortable Führung weiter auszubauen oder zu halten, wurde man zu sicher und kassierte einen Doppelschlag und prompt war alles wieder offen. In der Pause war jedem bewusst, dass es von allen eine starke Leistung brauchte, wenn man den ersten Sieg seit 6 Spielen einfahren wollte. Es waren aber die Wiler, welche das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielt hatten und somit den Ausgleich geschafft hatten. Doch die Reaktion der Tösstaler ließ nicht lange auf sich warten, sie gingen wieder mit 4:3 im Powerplay in Führung. Doch jetzt schlichen sich Fehler ins Spiel von Tösstal ein und diese wurden zweimal eiskalt ausgenutzt und erstmals war Wil in Führung. Dem UH Tösstal lief die Zeit davon doch plötzlich kullerte der Ball ins Tor und alles war wieder ausgeglichen. Eine Minute vor Schluss kassierte Tösstal eine unnötige 2-Minuten Strafe und damit waren die Siegeschancen nun sehr klein. Doch nach einer schönen Einzelleistung erzielten die Gastgeber doch tatsächlich das 6:5 und die Halle bebte. Doch als sich die Spieler schon wie Sieger gefühlt haben gelang Wil noch in den letzten Sekunden das 6:6. Erneut war es ein Unentschieden und kein Sieg, damit rutscht der UH Tösstal in der Tabelle noch einen Platz weiter ab auf Rang 8. Die Herren werden aber in der Rückrunde alles geben, um dieses unschöne Bild zu korrigieren. Die ganze Mannschaft dankt zum Schluss mit einer Welle den zahlreich erschienen Zuschauern für Ihre grossartige Unterstützung.

Für Tösstal im Einsatz waren:

Trainer: Mario Eyer, Andreas Spörri

Spieler : Flurin Lang, Arno Stauffer, Luca Graf, Siro Fischer, Janik Weiss, Florian Dübi, Rico Aegerter, Noé Golaz (T), Kilian Kreienbühl (T), Yannick Nüssli, Dominic Mötteli

 

 

Montag, 05 November 2018 16:57

Heimturnier Junioren C

geschrieben von

UH Tösstal gegen UHC Elgg

Das Spiel startete vorab mit einem kleinen Missgeschick, da der zuständige Schiedsrichter weit und breit nicht zu finden war. Doch zum Glück meldete sich aus dem Publikum ein Freiwilliger, welcher eine Lizenz besass und so das Spiel übernehmen konnte.
Nun stand dem aufeinandertreffen des Gastgebers UH Tösstal gegen UHC Elgg nichts mehr im Weg. Das Spiel begann sofort schnell und beide Teams erarbeiteten sich erste Tormöglichkeiten. Jedoch zappelte der Ball nach etwa 3 Minuten zum ersten Mal im Netz von Tösstal, nachdem ein Elggspieler diesen aus der Drehung direkt aufs Tor brachte. Ab da erspielte sich der Gegner aus Elgg immer mehr Möglichkeiten und kam so auch zu Toren. Die Tösstaler kämpften trotzdem weiter und wurden vor der Pause dafür auch belohnt, als Timon Mathis mit einer schönen Einzelaktion das erste Tor für den Gastgeber erzielte.
Nach der Pause ging es sofort rasant weiter, Elgg erzielte zwei schnelle Tore, doch nun erwachte das bis dahin nicht sonderlich konzentrierte Tösstal. Mit zwei Treffern von Liano Molinari kam der Gastgeber wieder näher an Elgg heran, doch diese wollten den Sieg nicht mehr aus der Hand geben und übten nochmals ordentlich Druck auf die Tösstaler aus.
Am Ende siegte Elgg verdient mit 12 zu 3 gegen Tösstal.


UH Tösstal gegen Grashoppers Clup Zürich

Das zweite Spiel der Tösstaler konnte dieses Mal ohne Probleme begonnen werden.
Die Mannschaften wie auch der Schiedsrichter wahren bereit und das Spiel wurde angepfiffen.
Sofort legte der Gastgeber souverän los und lag nach nur knapp einer Minute mit einem Tor von Andrin Hohl in Führung. Doch die Grashoppers liessen sich von dem frühen Rückstand nicht beirren und glichen in der zweiten Minute aus, nun war alles wieder auf Anfang. Die Gäste liessen nicht locker und wollten unbedingt die Führung, was Ihnen schlussendlich auch gelang, als ein Spieler aus der Drehung den Ball im Tor versenkte. Nun wollten die Tösstaler natürlich den Ausgleich und konnten diesen dann auch realisieren als ein schöner Schuss von Timon Mathis seinen Weg ins Tor fand. Das Spiel war hart umkämpft und beide Mannschaften gaben alles um die Führung für sich zu behaupten. Was den Grashoppern schliesslich durch eine schön herausgespielte Aktion gelang. Danach dominierten Sie das Spiel weitgehend und wurden immer gefährlicher, was auch zahlreiche Tore zur Folge hatte.
Auch nach der Pause waren die Grashoppers die spielbestimmende Mannschaft, wobei es kurz vor Schluss noch zu einer unglücklichen Situation kam bei welcher den Tösstalern ein Eigentor des Gegners nicht gewertet wurde.

Am Ende siegten die Grashoppers mit einem starken 18 zu 2 gegen Tösstal.

 

Seite 1 von 9
© 2019 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila