Freitag, 03 Oktober 2014 21:14

1. Meisterschaftsrunde Damen

geschrieben von

Damen vs. UHC Einsiedeln 3:4

Die Besammlung für die erste Meisterschaftsrunde war erst um 12:45 Uhr. So blieb der ganze Vormittag um
sich Gedanken zu machen und letzte Vorbereitungen zu treffen.
Seit Ende der letzten Saison hat sich Mannschaftsmässig einiges verändert. Viele Spielerinnen haben aufgehört
und neue, sowie die letztjährigen A-Juniorinnen sind dazu gestossen. Klar waren daher einige Spielerinnen
nervös und viele fragten sich, was nun auf uns zukommen wird. Als dann das Radio auch noch verkündete, dass
auf unserer Strecke Stau herrschte, stieg der Puls noch etwas mehr an.
Wir kamen dann jedoch pünktlich in Tuggen an und machten uns bereit für das Einlaufen draussen bei
Sonnenschein. Anschliessend montierten wir die Hallenschuhe und starteten mit dem „Einschiessen“ in der uns
schon sehr bekannten Halle. Danach ging es wieder ab in die Garderobe, wo uns noch einige Strategien des
Trainers erklärt wurden.
Um 14:30 Uhr wurde die Partie angepfiffen und auch einige Fans von unserer Seite hatten es rechtzeitig in die
Halle geschafft. Trotz unseres grossen Kaders spielten wir nur mit zwei Linien (je drei Feldspieler) und einer
zusätzlichen Auswechselspielerin. Wir fanden den Einstieg ins Spiel nicht und waren nach der ersten Halbzeit
mit 1:2 im Rückstand. An den Torchancen lag es nicht, jedoch hatten wir bei der Chancenverwertung eine sehr
schlechte Bilanz.
In der zweiten Halbzeit lief es dann etwas besser. Das Zusammenspiel in den Linien klappte langsam und wir
erzielten zwei Tore. Leider ging es den Einsiedlerinnen auch so und es stand nun 4:3 für unsere Gegnerinnen.
Wir gaben alles und versuchten krampfhaft das Tor zum Ausgleich zu erzielen. Doch es wollte einfach nicht
gelingen. Einige Minuten vor Schluss konnten wir dann, dank einer Strafe zulasten der Einsiedlerinnen, mit
einer Spielerin mehr kämpfen. Als dies auch nichts nützte, wechselten wir unsere Torhüterin dann auch noch
gegen eine Feldspielerin ein und spielten vier gegen zwei. Doch das Glück war nicht auf unserer Seite und somit
endete unser erstes Meisterschaftsspiel mit einer Niederlage von 3:4.

Damen vs. Greenlight Richterswil II 3:0

Trotz der Niederlage des ersten Spiels liessen wir die Köpfe nicht hängen. Wir hatten ein Spiel Pause und
mussten daher bald wieder mit dem Einlaufen beginnen. Die jetzigen Gegner wurden stärker eingeschätzt als
die Letzten, auch wenn sie nur mit fünf Spielerinnen antraten.
Der Anpfiff war um 16:20 Uhr und wir hatten wieder den gleichen Schiedsrichter wie schon im ersten Spiel. Die
Richterswilerinnen waren sehr schnell und flink. Wir mussten gut aufpassen, wenn sie vor unserem Tor
standen, sonst wurde es sehr gefährlich. Doch uns gelang dieses Mal das erste Tor und die Gegnerinnen
konnten den Ausgleichstreffer nicht erzielen. Die erste Halbzeit endete dann auch mit 1:0 für uns. Das Resultat
zeigt eindeutig, dass wir noch sehr viel Schusstraining machen müssen.
In der zweiten Halbzeit wurde es dann immer hektischer und es schlichen sich öfters Fehler ein. Zum Glück
konnten diese aber immer wieder ausgebadet werden und da die Gegnerinnen nur fünf Spielerinnen hatten,
fehlte Ihnen oft der letzte Schritt. Als sie dann mit einer Spielerin mehr auf dem Feld standen, gaben sie noch
einmal Vollgas. Jedoch konnten Sie kein Tor erzielen. Schliesslich gelang von unserer Seite her noch ein Treffer
zum 2:0 und gleich anschliessend der 3:0 Treffer ins leere Tor der Richterswilerinnen.
Somit haben wir uns die ersten zwei Punkt geholt und starten mit einer Torbilanz von +2 auf dem fünften
Tabellenplatz in die neue Saison.
Unsere nächsten Spiele sind am 19.10. in Fehraltorf um 10:50 Uhr gegen UHC Tuggen-Reichenburg und um
13:35 Uhr gegen UHC Eschenbach.

Gelesen 3229 mal