Freitag, 13 April 2018 17:05

Aufstieg Damen

Die perfekte Saison

18 Spiele, 15 Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage – so liest sich die überragende Bilanz der Damen von Unihockey Tösstal in der abgelaufenen Meisterschaft der 3. Liga. Ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, dass ein solches Resultat nicht durch Zufall entstanden ist.

In den letzten drei Jahren konnten die Damen ihr Spiel stetig verbessern. Man begann wieder Freude  am Unihockey zu haben und wuchs immer mehr zu einer verschworenen Truppe zusammen. Getragen vom neuen Teamspirit konnte man regelmässig punkten und die darauffolgenden zwei Saisons auf den vorderen Rängen abschliessen. Doch der letzte Schritt zum Aufstieg wollte noch nicht gelingen – bis zu eben dieser perfekten Saison.

Der Start in diese Saison verlief mit einem hohen Sieg und einem umkämpften Unentschieden fast optimal. Es gab nur kleine Verbesserungen im Spielaufbau und der Chancenauswertung vorzunehmen. Die Korrekturen fruchteten und so konnten die darauffolgenden drei Partien gewonnen werden. Die einzige Niederlage der gesamten Saison mussten die Damen im fernen Flims hinnehmen. Die Gegnerinnen der Red Devils Altendorf sollten auch für den Rest der Meisterschaft unsere härtesten Widersacher bleiben. Es war über die gesamte Saison ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Schwyzerinnen und den Tösstalerinnen. Die Entscheidung in dieser Gruppe fiel ausgerechnet am Heimturnier von Unihockey Tösstal. Das Direktduell gegen die Red Devils konnten die Damen von Unihockey Tösstal äusserst knapp zu ihren Gunsten entscheiden und in der Tabelle die entscheidenden Punkte zum Gruppensieg holen.

Der letzte Spieltag der Meisterschaft in Glarus war dann für den Ausgang der Meisterschaft nicht mehr relevant und so konnten die Tösstalerinnen noch zur Kür ansetzen. Mit einem 12:2 und einem 3:0 Sieg holte man erneut vier Punkte und liess sich anschliessend von den mitgereisten Fans feiern. Der einzige Wehrmutstropfen an diesem frühlingshaften Sonntag war der fehlende Pokal – dieser wurde irgendwo auf dem Weg vom Schweizerischen Unihockeyverband zum gastgebenden Verein verloren und wird den Tösstalerinnen zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.

Diese perfekte Saison wurde mit einem feinen Nachtessen bis am späten Abend gefeiert, wodurch auch das Fehlen der Trophäe schnell in Vergessenheit geriet. Ein Grossteil des Festmahls wurde übrigens durch die unzähligen Pfosten- und Lattenschüsse in den Trainings finanziert. Ja, bei uns lohnt es sich sogar, ab und zu ein Tor zu verfehlen.

Im Namen der Damen von Unihockey Tösstal möchte ich mich bei vielen Menschen bedanken, die den Aufstieg in die zweite Liga mitunter ermöglicht haben. Meiner Assistenztrainerin, Nicole Dudli, die mir stets den Rücken freihält, dem Vereinsvorstand von Unihockey Tösstal für die grossartige Unterstützung und allen Fans, die immer zahlreich an unsere Spiele kamen. Wir freuen uns auf die neue Herausforderung in der zweiten Liga und hoffen auf mindestens ebenso lautstarke Unterstützung an den Spielen wie in dieser perfekten Saison.

 

Die Aufsteigerinnen von Unihockey Tösstal:
Cécile Müller, Ina Senhauser, Jamie Müller, Jasmin Tanner, Julia Nock, Linda König, Nadine Meier, Rahel Binder, Sybille Hangartner, Thirza Früh, Nicole Dudli (Assistenztrainerin), Flavio Perucchi (Trainer)

Gelesen 1933 mal