Dienstag, 02 November 2021 08:29

Ligacup Herren 1/16-Finals

geschrieben von

Voller Euphorie begab sich das Herren I Team von Unihockey Tösstal (2. Liga) am Abend des 23.10.2021 in die Heimhalle nach Turbenthal. Ihre nächste Cup-Runde stand kurz bevor. Bravourös haben sie sich bis in den 1/16-Final gespielt (15:11; 24:4; 9;7), in welchem es gilt, die Herren aus der 1. Liga von Unihockey Mümliswil in den Griff zu bekommen.

Die Halle füllte sich langsam mit Fans bis um 18:15 Uhr der Startpfiff ertönte. Bereits zu Beginn lief der Ball die meiste Zeit kontrolliert in den Stöcken der Gäste. Es erstaunte nach dem Auftakt daher nicht, dass die Mümliswiler nach gut 3 Spielminuten das 1:0 erzielten. Doch die Tösstaler antworteten und schossen nach weiteren gut 3 Minuten das 1:1, das Tor wurde allerdings vom Unparteiischen nicht gezählt und es kam zum Freistoss für die Tösstaler. Diese behielten die Nerven und Fabien Schenk versenkten den Ball nach Pass von Alan Schiesser im Netz der Gegner. Somit stand nun doch verdient 1:1.

Das Spiel wurde zunehmend hektischer. Die Gäste drehten auf, rannten schneller, schossen häufiger auf den Torhüter der Heimmannschaft, Randy Hamilton, und «kügelten» die Tösstaler aus. Nach gut 11 gespielten Minuten erzielten sie das 2:1, danach wurden sie unerbittlich und schossen ein Tor nach dem Andern. Das einzige Tor, welches vom Heimteam erzielt wurde, zählte der Schiedsrichter erneut nicht als gültig. Bis zum Ende des ersten Drittels stand es 7:1 für die 1. Ligisten aus Mümliswil.

Nach den Besprechungen in den Pausen versuchten die Tösstaler, die Tordifferenz wieder zu schmälern. Der erste Treffer im 2. Drittel erzielten aber wiederum die Gäste. Sie schraubten ihr Tempo etwas zurück, versuchten den Ball zu halten und setzten den Fokus nun auf die Verteidigung. Die Balleroberung viel dem Heimteam schwer und ihre Schüsse prallten an der Torumrandung ab. Das Mitteldrittel war weniger Torreich und so stand es nach 40 gespielten Minute 9:1 für die Gäste.

Alle waren nun gespannt, wie es im letzten Drittel weitergeht. Das 2:9 viel nach 3 Minuten durch Florian Gantenbein, welcher den Torwart mit einem «Buebetrickli» überlistete. Die Gäste antworteten jedoch prompt und bauten den Vorsprung auf 11:2 aus. Das Spiel wurde nochmals hektischer, immer wieder knallten Spieler gegen die Banden und landeten auf dem Boden. Fabien Schenk setzte sich gegen die ihn umzingelnden Gegner durch und ihm gelang nach einer tollen Einzelaktion das 3:11. Die Gegner antworteten bald darauf mit einem weiteren Tor und nun holte sich Nico Desait vom Heimteam noch eine 2-Minutenstrafe. Das Überzahlspiel wurde von den Mümliswilern ausgenutzt und so stand es mittlerweile 3:13 in der 56 Minute und sie legten noch ein Tor zum 14:3 obendrauf. Kurz vor Schluss spielten sich die Tösstaler nochmals super vors Gegnerische Tor doch der Schuss von Nico Desait reichte in den Augen des Schiedsrichters nicht mehr, der Ball landete nach dem Schlusspfiff im Tor.

Nach 60 gespielten Minuten lautet das Endresultat somit 14:3 für die Gäste aus Mümliswil. Die Tösstaler haben sich nicht schlecht geschlagen, der Unterschied von der 2. Zur 1. Liga ist jedoch nicht zu unterschätzen. Trotz der Niederlage ist der 1-16-Final im Cup ein gutes Resultat, auf welches die Herren I aus dem Tösstal auch stolz sein können.

 

Gelesen 265 mal
© 2022 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila