Dienstag, 19 Dezember 2017 20:33

Heimturnier D-Junioren

geschrieben von

Die Tösstaler traten an ihrem Heimturnier nur gegen einen Gegner an, weshalb sie die ganze Energie für dieses Spiel gegen die FB Riders einsetzen konnten.

Um 10:00 Uhr ertönte der Anpfiff des Spiels. Die Heimmannschaft startete gut und konnte nach gerade mal 2 Minuten mit einem Treffer von Olivier in Führung gehen. Kurz darauf erzielte Timon auf Pass von Til das 2:0. Doch die Gegner antworteten mit einem guten Konter, der Ball prallte jedoch an der Latte ab. Kurz darauf die nächste grosse Chance der Riders, doch der Tösstaler Goali Yves konnte das Tor dank einer guten Parade verhindern. Die Gastgeber konnten den Ball nun wieder besser unter Kontrolle halten und machten mehr Druck auf das Tor der Gäste. Dank einer guten Einzelaktion von Til gelang ihnen nach gut 10 Spielminuten das 3:0. Es ging mit guten Aktionen der Tösstaler weiter, wie zum Beispiel der Angriff von Manuel mit Pass ins Lot zu Michelle, doch der Torwart der Gegner rettete seine Mannschaft und liess kein weiteres Tor zu. Der Kampfgeist der Heimmannschaft war unermüdlich und sie liessen den Gegnern auch hinter deren Tor nicht viel Platz. Timon konnte sich plötzlich geschickt an zwei Gegnern vorbei drippeln und den Ball zum Schluss im gegnerischen Tor versenken. Kurz vor der Pause kam Maurus noch zu einer guten Chance, der Ball landete allerdings nicht im Tor und so gingen die Mannschaften mit einem Zwischenstand von 4:0 in die Pause.

Nach der Pause gaben die Floorball Riders mehr Gas und konnten nach einer 2 gegen 1 Situation das erste Tor erzielen. Die Tösstaler drehten aber wieder auf und kamen zu vielen guten Gelegenheiten, an der Chancenauswertung haperte es allerdings ein wenig. Die Powerphase lies nicht nach, Timon’s Trick wurde gehalten und der Drehschuss von Kristijan ging leider übers Tor hinaus. Auch die Angriffe von Elio und Remo wurden von den Gegnern abgeblockt. Doch auch die Defense leistete gute Arbeit und Yves lies keinen Ball hinter die Linie seines Tores. Im Gegenteil, die Heimmannschaft drehte erneut Vollgas auf und so gelang es Manuel auf Pass von Maurus das 5:1 zu erzielen. Kurz darauf kam das Duo Til und Timon wider gefährlich in Stellung und konnte den Ball erneut im Netz der Gegner zappeln lassen. Nun machten die Tösstaler sogar von hinter dem Tor der Gäste ihr Spiel und Timon konnte mit einem erneuten Trick das 7:1 erzielen. Die Gastgeber waren körperlich klar überlegen und gewannen fast alle Zweikämpfe. Es kam zu einem richtigen Schussregen auf das Tor der Riders, doch es fiel kein weiteres Tor. Nach einem Konter ging einer der Riders vor dem Heimtor vergessen und so konnten sie das 2:7 erzielen. Dies wollten die Tösstaler nicht auf sich sitzen lassen und Timon konnte mit seinem «Buäbätrickli» den Vorsprung auf 6 Tore ausbauen. Damit nicht genug, erneut schloss Timon ab, diesmal mit einem Backhandschuss von der Mittelline und der Schuss landete prompt im Tor. Dies war der letzte Treffer dieses Spiels. Der Schiedsrichter pfiff nach 40 Minuten ab und die Tösstaler konnten ihren wohl verdienten Sieg von 9:2 mit Ihren Fans feiern. 

Gelesen 1403 mal
© 2021 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila