Sonntag, 16 September 2012 09:33

Grümpi 2012 "Best of"

geschrieben von Linda König

Endlich war es wieder so weit. Es war Zeit für das Grümpi, welches dieses  Jahr mit zwei speziellen, nein sogar drei speziellen Ereignissen lockte.

Zum einen hatten wir für die „After-Party“ die Dorfband „The Slobes“ angaschieren können. Zum anderen stand auch eine Darbietung von Simon Kyller mit dem Reactable auf dem Programm. Das dritte, ganz besondere an diesem Abend war, dass man am Grümpi zum ersten Mal die erste und brandneue CD von „The Slobes“ kaufen konnte. Und da soll einer sagen es sei im Tösstal nichts los

14:00 Uhr, der Startpfiff erklingt!
Das Grümpi hat nun auch für die stolzen 17 angemeldeten Teams, in den Kategorien „Sie und Er“, „Dorfverein“ und „Plausch“, begonnen. Motiviert und „noch“ voller Elan wurde ein Spiel nach dem andern in Angriff genommen. Jeweils nach der beendeten Partie von 9 Minuten Spielzeit, ging es für die Mannschaften an die frische Luft um sich zusätzlich im Dart zu messen. Unter den Teams waren bekannte Gesichter dabei, aber auch solche, die zum ersten Mal dabei waren, was uns natürlich umso mehr erfreute. Von den Spielern, wie auch von den Helfern gab es vollen Einsatz und der Eichhaldenplatz sprühte vor Energie, Spass und Kampfgeist. Jedoch kam mit dem Abend auch die Erschöpfung (und teilweise andere Einwirkungen) ins Spiel. Die Spieler wurden aggressiver und schwieriger zu pfeifen. Langsam viel auf, wer sich häufiger sportlich Betätigt und wer weniger. Die Helfer in der Halle wie auch diejenigen auf dem Schulausplatz merkten die langsam eintreffende Erschöpfung des Nachmittags und waren froh, als nach den Finalspielen bereits die Halle aufgeräumt werden konnte.

Um 22:00 Uhr liessen „The Slobes“ den Eichhaldensaal mit ihrer „Feel good Musik“ erklingen. Anschliessend folgte die Rangverkündigung und die Preisübergabe an die jeweils drei besten Teams. Danach genossen wir nochmals einige Klänge von „The Slobes“. Es wurde getanzt, geklatscht, gefeiert und angestossen. Und als dann die Livemusik in die Musik des DJ’s überging, wurde geplauderte, über Spiele gestritten und Kampfansagen für das folgende Jahr an die Gegnerischen Mannschaften gestellt. Die Besucher waren gut gelaunt und genossen die Stimmung, während die Helfer hinter der Bar alle Hände voll zu tun hatten. Dank der Verlagerung eines grossen Teils der Gäste nach draussen in den „Rauchereggä“, liess sich der „Ansturm“ relativ gut bewältigen. Plötzlich wurde dann der Saal wieder voller und man merkte, dass etwas im Gange war. Die letzten Vorbereitungen und Installationen für die Darbietung mit dem „Reactable“ wurden gemacht. Dann um 12:30 war es soweit, die ersten Beats erklangen aus den Boxen und die Bilder von Simon bewegten sich auf der Leinwand. Es war eine super Vorstellung. So etwas sieht man nicht alle Tage. Die Begeisterung und Verwunderung konnte man einigen von den Gesichtern ganz deutlich ablesen. Nach etwa 50min ging der Spass zu Ende und die Musik lief wider durch die Hände des DJ’s. Man merkte, dass sich der Saal nochmals ein wenig leerte und die Leute nach Hause gingen. Doch die tapferen „Partytiere“ blieben noch lange. Denn die Party war noch lange nicht vorbei.

Um 03:00 Uhr begannen wir langsam die kleineren Sachen aufzuräumen. Mittlerweile waren nur noch wenige Gäste anwesend. Nach und Nach wurden die Bar und die Lichter abgeräumt und zur Verwunderung jedes Helfers, blieben noch zwei, drei ihrem Platz an der Bar treu, bis das letzte Element unter ihren Gläsern weggeräumt wurde. Die Motivation der Aufräumtruppe war ungeheuerlich. Alle waren müde und wollten ins kuschelige Bett, doch die Zeit verging einfach nicht. Dafür waren richtig viele Helfer im Einsatz und nach den harten Stunden verliessen auch die Letzten um 05:30 Uhr erleichtert das Schulhaus.

 

Nun war es auch schon wieder vorbei. Das Grümpi 2012. Zum Schluss kann man sagen, es war ein toller Anlass. Es haben sich viele Mannschaften angemeldet, die Helfer die im Einsatz waren gaben alles.

Wir freuen uns, wenn wir viele der Gesichter im nächsten Jahr wieder sehen können und hoffen, dass es den Besuchern genauso gut gefallen hat, wie den Organisatoren.

Vielen Dank an alle Helfer und Teilnehmer! Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Rangliste

 

Plausch

Sie & Er

Dorfverein

1.

UHC Hau dänäbet

Oma und Ihre Enkel

Northstars

2.

Die Esbrecher

Füür im Sack

TV Schalchen-Wildberg

3.

Moby`s Dick

Mix Max

HC Turbenthal

4.

Sibosisu

Kuhn Rikon

TV Wila

5.

Wildbulls

 

Aries Wildberg

6.

dignitas analas

   

7.

D'Fortitruppe

   

8.

Dalekomolobole

   

 

 

 

Gelesen 4233 mal
© 2019 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila