Dienstag, 15 September 2020 21:15

Cup 2. Runde Herren I Empfehlung

geschrieben von Sybille Hangartner

2. Cup Runde Herren vom 10. September 2020

Sehr spontan trafen sich die Herren vom Unihockey Tösstal und Stadel-Niederhasli II zur zweiten Cup-Runde am 10. September 2020 in der Eichhalde. Die beiden Teams waren sich nicht unbekannt, denn in der vergangenen Saison standen sie sich bereits als Gegner in der 3. Liga gegenüber. Dem entsprechend war das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Um 20.00 Uhr ertönte der Startpfiff in ein spannendes Duell. Das erste Drittel begann und wie wir unsere Jungs aus dem Tösstal kennen, fiel das erste Tor nach 1.43 Spielminuten zu Gunsten des Gegners aus. Somit war Tösstal wieder einmal im Hintertreffen. Es verging jedoch nicht viel Zeit und Florian Gantenbein erzielte den Anschluss- bzw. Ausgleichstreffer auf Pass von Florian Vonwiller. Der Ball war bereits nach den ersten Spielminuten hart umkämpft und so war es nicht sehr verwunderlich, dass kurz vor Drittelsende, je ein Spieler der beiden Teams wegen übertriebener Härte auf die Strafbank wanderte. Nach den ersten 20 Minuten stand es 4:2 für die Herren des UH Tösstal. Beim Blick auf den Spielstand wusste jeder, dieses Spiel ist noch nicht entschieden und dem entsprechend ging es im zweiten Drittel weiter.

Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und Stadel-Niederhasli II blieb hartnäckig am Ball. Die Tösstaler-Herren hatten jedoch mehr Aufwind und so erzielten sie innerhalb von 5 Minuten gleich drei Tore. Somit stand es kurz nach Beginn des zweiten Drittels 7:2 für das Heim-Team. Obschon sich Stadel-Niederhasli nicht aus der Ruhe bringen liess, kam kein Ball an den beiden Torhütern Dani Spörri und Randy Hamilton vorbei, welche nach 10 Minuten Spielzeit im zweiten Drittel die Plätze tauschten (Dani out / Randy in). Somit verabschiedeten sich die beiden Teams mit einem Zwischenresultat von 8:2 für die Tösstaler in die zweite Pause.

Mit den letzten Energiereserven starteten die beiden Teams in die letzten 20 Minuten. Es waren keine 30 Sekunden gespielt und bereits viel das nächste Tor. Alan Schiesser versenkte den Ball nach Zuspiel von Nico Desait im Netz. Nach diesem erneuten Dämpfer für Stadel-Niederhasli, kurz nach der Pause, schien es, als wäre der Match nun entschieden. Doch falsch gedacht, in der 44 Minute erzielten die Zürcher Unterländer ein weiteres Tor, welches nun denen den Wind in die Segel trieb. Die Gäste liessen den Rückstand im Zweiminutentakt schwinden und machten vier Tore wieder gut. Je näher jedoch die letzten Spielminuten rückten, desto schwerer wurden die Beine, desto weniger lang war der Geduldsfaden und die nötige Energie um weiter zu powern. Dies merkte auch das Spielsekretariat, welches in den letzten 10 Minuten fünf 2 Minutenstrafen auf dem Matchblatt notieren musste. Am Ende gelang es aber den Tösstalern den Vier-Tore-Vorsprung ins trockene zu bringen und sie siegten mit dem Endresultat von 13:9.

Der nächste Cup-Gegner steht bereits fest, es ist Red Taurus Wislikhofen. Das Team aus dem Kanton Aargau ist letzte Saison von der 4. in die 3. Liga aufgestiegen. Am Wochenende vom 10./11. Oktober 2020 wird sich zeigen, ob die Reise im Cup für das Team von Unihockey Tösstal weiter geht oder nicht.

Gelesen 233 mal
© 2020 Unihockey Tösstal Wila-Saland | 8492 Wila